News:

Der Audi RS6 ist der Platzhirsch unter den Aventador-Stieren

Ein Lamborghini Aventador LP 700-4 fordert den Wolf im Schafspelz, einen Audi RS6 heraus. Zwei Geschwindigkeitsmonster, die in ihrer Kategorie ihres gleichen suchen. Aber wer ist der Schnellere von beiden? Ein Duell auf Augenhöhe möge man meinen. Der Start beginnt wie erwartet. Der Lambo prescht los. Die 3,9 Sekunden, die der Audi bis auf die 100 braucht, verursachen einen kurzen Rückstand auf den Konkurrenten aus Italien.

Lamborghini Aventador LP 700-4 Audi RS6 Rennen Bi-Turbo Viertelmeile

Doch der Bi-Turbolader und die 560 PS befördern die deutsche Familienkutsche im Nu auf Augenhöhe. Der Lambo, der durch seine windschnittige Form und seinen berüchtigten 6,5 Liter Motor eigentlich als Favorit gilt, verliert ab der Hälfte ordentlich an Metern. Ein Supersportwagen, wie der Lambo einer ist, müsste an für sich als Gewinner vom Platz schreiten. Doch es kommt anders.Lamborghini Aventador LP 700-4 Audi RS6 Rennen Bi-Turbo Viertelmeile 3

Der V12 Motor des Stiers schafft es in der Endgeschwindigkeit nicht, den vier Ringen Paroli zu bieten. Der Kombi, der in der oberen Mittelklasse zuhause ist, ist einfach schneller. Als schnellster Familienwagen der Welt beweist er, dass auch die Supersportkarren keine wirkliche Chance gegen ihn haben. Der Lambo hätte eigentlich von seinem Vorgängermodell, dem Murciélago, seine Kraft erben müssen und diese weiterentwickeln sollen. Doch es scheint, dass alles nichts nützt, wenn es gegen einen Audi RS6 anzutreten gilt. Lamborghini Aventador LP 700-4 Audi RS6 Rennen Bi-Turbo Viertelmeile 2

 

Lamborghini Aventador LP 700-4 Audi RS6 Rennen Bi-Turbo Viertelmeile

No Comments

    Leave a reply

    Schenkt uns ein LIKE bei Facebook!

    Keine oberaffentittengeile Karrennews mehr verpassen? Folg uns bei Facebook:

    Powered by WordPress Popup